Bierglas zeigt verblüffenden Effekt

Studie: Glasform beeinflusst Alkoholkonsum

+
Studie zeigt verblüffenden Effekt: Glasform beeinflusst Alkoholkonsum. 

Bristol - In Partystimmung? Immer öfter ist zuviel Alkohol im Spiel. Eine Studie zeigt nun, dass die Form von Biergläsern auch unser Trinkverhalten bestimmt.

Alkohol ist gefährlich, vor allem exzessives Trinken. Wissenschaftler der Universität Bristol (Großbritannien) haben jetzt in einer Studie herausgefunden, dass Alkohol auch unterschiedlich schnell konsumiert wird. Die Geschwindigkeit hängt demnach vom Design des Bierglas ab.

Das gerade Glas

An der wissenschaftlichen Untersuchung nahmen 160 sogenannte "soziale Trinker" im Alter zwischen 18 und 40 Jahren teil. Keiner der Probanden hatte ein Alkoholproblem. Sie wurden aufgefordert Lagerbier oder ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk entweder aus einem geraden Glas (A) oder aus einer gekrümmten "Bier Flöte" zu trinken.

Die Bierflöte

Das Ergebnis war verblüffend: Die Teilnehmer tranken fast doppelt so langsam Alkohol aus einem geradseitigen Glas, im Vergleich zu einem gebogen Glas. Waren dagegen Softdrinks ohne Alkohol in den Gläsern, hatte die unterschiedliche Form keinen Einfluss auf die Trinkgeschwindigkeit.

Die besten Brauereien Deutschlands

Die besten Brauereien Deutschlands

In weiteren Comutertest stellten die Mediziner außerdem fest, dass es für die Testtrinker schwierig war, die Menge in den "Bier-Flöten" einzuschätzen. Kaum einer konnte die Frage richtig beantworten, wie hoch das Bierglas gefüllte sein müsste, wenn er schon mehr als die Hälfte getrunken hat. Ein Irrtum mit Folgen. Da nämlich die Probanden die Menge falsch einschätzten, tranken sie einfach schneller und letztlich auch viel mehr. 

Das allein die Glasform das Trinkverhalten beeinflusst, ist für Dr. Angela Attwood und ihr Team überaus interessant. Denn gerade das Tempo in dem Alkohol konsumiert wird, ist verantwortlich für den Rausch und weiteren gesundheitsschädlichen Missbrauch. "Einmal betrunken, verlieren wir die Kontrolle über unser Verhalten und gehen größere Risiken ein", sagt Attwood. Ein einfaches Glas bremst die Trinkgeschwindigkeit ab, Alkohol kann so eher genußvoll konsumiert werden.

ml 

Mehr zum Thema:

Alkoholkranke nicht 'decken'

Alkohol schadet dem Gehirn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare