Erstaunliches Forschungsergebnis

Rückenleiden: Wetter-Irrtum aufgeklärt

+

Baierbrunn - Hohe Luftfeuchtigkeit, kühle Temperaturen - viele Menschen mit Rückenschmerzen geben dem Wetter die Schuld an ihrem schlechten Befinden. Doch das ist ein Irrtum.

Forscher der Universität von Sydney (Australien) fanden dafür aber keinen Beleg, berichtet die "Apotheken Umschau". Sie analysierten die Daten von rund 1000 Personen, die wegen eines Hexenschusses einen Arzt aufgesucht hatten. Angegeben wurde der genaue Tag, an dem die Schmerzen aufgetreten waren. Der Vergleich mit den meteorologischen Daten ergab keinen Hinweis auf einen Einfluss des Wetters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare