Lina-Oberbäumer-Haus

Sitztanz, Kegeln oder Gymnastik, Gesellschaftsspiele oder Klönrunden, Gedächtnistraining oder gemeinsame Aktivitäten mit dem Kindergarten, Gottesdienste und Andachten – im Lina-Oberbäumer-Haus kann jede Bewohnerin der Beschäftigung nachgehen, die ihr am meisten Spaß macht.

„Jeder Mensch ist einzigartig und ebenso individuell sind die Wünsche und Bedürfnisse des Wohnens, Lebens und der Freizeitgestaltung im Alter“, erklärt Manuela Schunk, „daher soll unser Haus in erster Linie Ihr Zuhause sein – Geborgenheit geben, Sicherheit schenken und Türen zur Geselligkeit öffnen.“

Pflegefachliche Schwerpunkte des Alten- und Pflegeheims der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen sind die Versorgung der schwerkranken und sterbenden Frauen auf der Basis der Palliative Care sowie die Betreuung von Frauen mit Erkrankungen aus dem dementiellen Formenkreis.

Lina-Oberbäumer-Haus

Die Betreuung und die Pflege erfolgen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, so dass die Selbstständigkeit und die Selbstbestimmung so lange wie möglich erhalten bleiben. Professionalität gepaart mit Einfühlungsvermögen sind das Fundament für das Leben und Wohnen in diesem Haus. Alles Tun im Lina-Oberbäumer-Haus ist bestimmt durch christliche Nächstenliebe. Wer neugierig geworden ist, kann sich zum Schnuppernachmittag anmelden oder direkt probeweise im Lina-Oberbäumer-Haus einziehen.

Kontakt

Alten- und Pflegeheim „Lina-Oberbäumer-Haus"

Feldmühlenweg 17

59494 Soest

Tel.: 02921 371-250

www.lina-oberbaeumer-haus.de

E-Mail: info@lina-oberbaeumer-haus.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare