Herzschwäche - Tai Chi bessert Lebensqualität

+
Chinesen üben bis ins hohe Alter: Tai Chi bessert Lebensqualität bei Herzschwäche.

Die chinesische Heilgymnastik Tai Chi kann bei Menschen mit chronischer Herzschwäche die Lebensqualität bessern. Nun haben amerikanische Wissenschaftler das in einer Studie belegt. 

Das zeigt eine amerikanische Studie an 100 Patienten mit systolischer Herzinsuffizienz. Eine Hälfte der Teilnehmer übte zwei Mal wöchentlich für jeweils eine Stunde die Kombination aus fließenden Bewegungen und Atemtechnik. Die übrigen Patienten wurden ebenso häufig mit Informationen und Tipps zu der Erkrankung aufgeklärt.

Am Ende des zwölfwöchigen Kurses hatte Tai Chi zwar nicht die körperliche Leistungsfähigkeit oder die Sauerstoffaufnahme der Teilnehmer gesteigert, wie die Forscher der Universität Harvard im Fachblatt “Archives of Internal Medicine“ schreiben. Aber im Vergleich zu den anderen Patienten genoss diese Gruppe eine höhere Lebensqualität, war zufriedener und selbstsicherer bei körperlichen Aktivitäten.

(Quelle: “Archives of Internal Medicine“, Vol. 171, S. 750-757)

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare