Erblich bedingt?

Haarausfall stoppen: Dieses Mittel regt das Haarwachstum wieder an

+
Viele Männer haben erblich bedingten Haarausfall - männliche Hormone sind dafür verantwortlich.

Erste kahle Stellen machen sich bemerkbar: Vor allem Männer leiden an Haarausfall. Ob erblich bedingt oder durch Stress verursacht: Lesen Sie hier, welche Helfer es gibt.

70 bis 100: So viele Haare verlieren wir an einem Tag. Wenn man regelmäßig mehr verliert, ist von Haarausfall die Rede. Dieser kann erblich bedingt sein, aber auch andere Formen sind möglich, wie etwa kreisrunder Haarausfall oder diffuser Haarausfall, der durch Stress oder Erkrankungen wie Schilddrüsenüberfunktion hervorgerufen werden kann.

Nicht nur Mittel mit dem Wirkstoff Minoxidil oder Finasterid können das Haarwachstum anregen: Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Formen von Haarausfall, ihre Ursachen und deren Behandlung im Video.

Im Video: Haarausfall richtig behandeln

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Hausmittel helfen gegen fettige und trockene Schuppen

Weiterlesen: Dubios - dieser Fußball-Profi hat nach Verletzung plötzlich Haarausfall.

jg / Video: glomex

Wann eine Haartransplantation infrage kommt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare