Osteoporose: Mit Gymnastik Stürze vermeiden

+
Mit Rückengymnastik und Krafttraining stärken Sie neben den Knochen die Muskulatur.

 Bewegung ist gesund. Gerade Frauen können schon mit ein bisschen Training ihre Knochen stärken. Gerade Rückengymnastik hat einen großen Effekt, wie eine Studie zeigt.

"Schon intensive Rückengymnastik zweimal pro Woche kann dafür sorgen, dass die Knochenmasse in der Wirbelsäule stabil bleibt“, sagt Dr. Monika Siegrist, Münchner Sportwissenschaftlerin. die den Schutzeffekt jetzt in einer Studie an 69 Frauen beobachtet hat.

Zusätzliches Krafttraining – etwa im Fitness-Studio – steigerte die Wirkung noch. „Dadurch nahm die Knochenfläche teilweise sogar zu, vor allem an der Hüfte“, berichtet Siegrist. Keinen Extra-Nutzen in puncto Knochenschutz brachte dagegen ein Vibrationstraining auf einer speziellen Standwippe, das von manchen Ärzten und Physiotherapeuten angeboten wird.

Siegrists Empfehlung: „Mit Rückengymnastik und Krafttraining stärken Sie neben den Knochen die Muskulatur. So verhindern Sie auch Stürze.

Mehr unter www.gesundheitpro.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare