Nordisch by Nature

Ikea-Diät: Deshalb profitieren Sie von der nordischen Kost

+
Fischgerichte sind wichtiger Bestandteil der nordischen Küche.

Lecker, gesund und gut für die Umwelt: Das verspricht die nordische Küche, auch "New Nordic Diet" genannt. Es gibt nur einen kleinen Haken für Fleischliebhaber.

Ernährungswissenschaftler preisen sie als echte Alternative zur gesunden mediterranen Ernährung: Die nordische Diät. Im Gegensatz zur Mittelmeer-Küche müssen keine importierten Lebensmittel wie etwa Südfrüchte gekauft werden: Alles, was die nordische Diät ausmacht, wächst und gedeiht in unseren Gefilden. Zum Beispiel Wurzelgemüse wie Karotten, Vollkornprodukte oder Kartoffeln. Fisch kommt dabei dreimal so häufig auf den Teller wie Fleisch.

Ikea-Diät: Günstig, gesund und sinnvoll bei Übergewicht

Weil sie sich an der Ernährung der Menschen in Schweden orientiert, wird die nordische Kost auch als Ikea-Diät bezeichnet. Finnische Forscher hatten in einer Langzeitstudie über sieben Jahre beobachtet, welche Wirkung die nordische Diät auf den Menschen hat.  

Über 5.000 Probanden zwischen 25 und 75 Jahren hatten an der Studie teilgenommen - und bei einem Großteil konnten die Wissenschaftler einen erheblichen Gewichtsverlust sowie einen schrumpfenden Body-Mass-Index messen, wie das Portal Business Insider berichtete.

Zur Studie

Mehr über den BMI: Body-Mass-Index ist Vergangenheit - so berechnet sich der WHtR.

Deshalb nehmen Sie durch die nordische Diät ab

Alle Fischsorten, fettarmes Bio-Fleisch, Eier, Beeren, Vollkornprodukte, regionale Früchte, regionales Gemüse sowie regionale Milch- und Milchprodukte - diese Mischung versorgt den Körper mit gesunden Antioxidantien, Fetten und Mineralstoffen und kurbelt auch den Stoffwechsel an. Nicht nur das Herzinfarkt- und Diabetes-Typ-2-Risiko sinkt, auch das Immunsystem profitiert

Das könnte Sie auch interessieren: Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen.

Im Video: So ernähren Sie sich nordisch

Das könnte Sie auch interessieren: Mann isst ein Jahr nur Kartoffeln - das ist daraufhin passiert.

jg/glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare