Zum Tag des Cholesterins

Cholesterin senken: Zehn Tipps, wie Sie Ihre Werte reduzieren

Eine Holzplatte, aus der ein Herz ausgesägt ist. Darin liegen Haferflocken. (Symbolbild)
+
Haferflocken strotzen nur so vor Ballaststoffen und können dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken. (Symbolbild)

Zum Tag des Cholesterins am 18. Juni: Zehn Tipps, wie Sie Ihre einfach Cholesterinwerte senken können.

Frankfurt am Main – Ist der Cholesterinspiegel zu hoch, kann das zwar erblich bedingt sein, häufiger verursachen aber ein ungesunder Lebensstil oder Vorerkrankungen die erhöhten Werte. Die Gefahr: Ist die Konzentration im Blut zu hoch, lagert sich das Blutfett in den Gefäßen ab. Das erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Um einer Verfettung des Blutes vorzubeugen, sind Bewegung und gesunde Ernährung essenziell. Allgemein gesprochen sind Lebensmittel besonders geeignet, welche die Herzgesundheit fördern. Dazu gehören bestimmte Gemüsesorten: Tomaten beispielsweise enthalten Lycopin, das die Ablagerung von Cholesterin verhindern kann. Oder Knoblauch. Die Schwefelverbindungen im Knoblauch weiten die Blutgefäße. Die Aminosäure Alliin hemmt Enzyme der Cholesterinsynthese. Das Gleiche gilt für rote Zwiebeln oder Lauch. Lebensmittel, die viele Ballaststoffe enthalten, können ebenso den Cholesterinspiegel senken. Der Grund: Ballaststoffe binden Gallensäuren und transportieren das darin enthaltene Cholesterin aus dem Körper. Die restlichen Tipps, die den Cholesterinspiegel senken, hat 24vita.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare