Blut oder nicht?

Schädlich oder nur eklig? Das ist der rote Punkt auf dem Eigelb

Rote Punkte im Eigelb sieht niemand gern.
+
Rote Punkte im Eigelb sieht niemand gern.

Ab und zu findet sich auf dem Eigelb ein roter Punkt, manchmal sind es sogar mehrere. Viele entfernen diesen Hahnentritt, aber worum handelt es sich dabei wirklich?

Es ist ärgerlich, wenn man sich ein Spiegelei machen will und nach dem Aufschlagen einen roten Punkt auf oder neben dem Eigelb entdeckt. Während man diese mysteriöse Masse herausfummelt, geht meist das Eigelb kaputt und Zeit verloren. Auch in gekochten Eiern finden sich die rötlich-braunen Flecken und geben den meisten Rätsel auf.

Was ist der Hahnentritt?

Viele bezeichnen diese roten Flecken als Hahnentritt, weil sie vermuten, dass sie beim Befruchten des Eis entstehen. Ein rabiater Hahn soll beim Liebesspiel Mikroverletzungen verursachen, die dann ins Ei einbluten. Allerdings finden sich auch in Eiern von Hühnern, die noch nie in die Nähe eines Hahns gekommen sind, diese roten Flecken.

Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen

Rote Flecken sind tatsächlich Blut

Die Flecken können also nicht nur von ruppigen Hähnen verursacht werden. Dennoch handelt es sich bei den roten Punkten im Ei um Blut oder Gewebeteile. Diese stammen aus dem Darm des Huhns und wurden bei der Bildung des Eis einfach eingeschlossen. Daran könnte eine gewisse erbliche Veranlagung schuld sein, aber auch das Alter der Henne. Hier gilt: Je älter das Huhn, desto häufiger finden sich Blutflecken im Ei.

Manchmal Orange, manchmal Gelb: Das verrät Ihnen die Farbe des Eigelbs

Warum gibt es mehr Blutflecken in braunen Eiern?

Laut Expertenschätzungenkommen in etwa 15 Prozent der Eier rote Flecken vor. Wir finden sie tatsächlich häufiger in braunen Eiern als in weißen Eiern. Das liegt aber nicht daran, dass Hühner, die braune Eier legen, "anfälliger" sind. Der Grund ist viel einfacher. Eier werden vor dem Verkauf durchleuchtet und aussortiert, wenn sie Flecken oder andere Mängel haben. Bei weißen Eiern können die Flecken deutlich leichter entdeckt werden, da ihre Schale transparenter ist als die dunklere braune Schale. Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, kaufen Sie in Zukunft lieber weiße Eier.

Bei Eiern, die Sie direkt auf dem Bauernhof kaufen, gilt diese Regel aber nicht unbedingt. Hier wird nicht zwingend durchleuchtet und demnach gelangen auch weiße Eier mit Blutflecken in den Verkauf.

Keine Eier da? Mit diesen ungewöhnlichen Zutaten können Sie Eier ersetzen

Ist ein Blutfleck im Ei schädlich?

Bei den roten Punkten auf dem Eigelb handelt es sich lediglich um einen Schönheitsfehler, der nicht schädlich ist. Sie können das Ei trotzdem essen, ohne irgendwelche gesundheitlichen Folgen. Die Eier, die nach dem Durchleuchten aussortiert werden, werden deshalb auch nicht weggeschmissen, sondern in Fertigprodukten verarbeitet.

Lesen Sie auch: Spiegelei aus der Mikrowelle? Diesen genialen Trick müssen Sie ausprobieren!

ante

Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare