Da klingelt die Kasse

So viel verdient Lena Gercke allein mit ihrem Mode-Label

+
"LeGer" by Lena Gercke - das Top-Model macht jetzt auch in Mode.

Sie ist eines der bekanntesten deutschen Models: Lena Gercke. Die 31-Jährige verlässt sich nicht nur auf ihre Model-Jobs - sie macht jetzt auch in Mode - und das erfolgreich.

2006 kam es zu ihrem Durchbruch: In der ersten Staffel von Germany`s Next Topmodel machte die gebürtige Marburgerin Lena Gercke den ersten Platz. Seitdem arbeitet sie als Model und Moderatorin. Doch neben diesen beiden Standbeinen hat die blonde Schönheit ein weiteres Berufsfeld für sich entdeckt: die Modebranche.

So viel verdient Lena Gercke mit ihrem Mode-Label

Mit ihrer Mode-Marke "LaGer" will sie weit hinaus: "Wir haben aktuell ungefähr einen Umsatz von sechs Millionen Euro. Und unser Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren auf eine achtstellige Summe zu gehen", zitiert das Portal Express die geschäftstüchtige Gercke.

Ihre Kreationen vertreibt sie in Zusammenarbeit mit dem Online-Shop About You. Doch die Geschäftsfrau will expandieren: So sollen "LaGer"-Kreationen in Zukunft auch bei Peek & Cloppenburg zu kaufen sein. Ob weitere Händler ihr Label ins Sortiment aufnehmen, ist noch nicht bekannt, wie Express berichtete.

Lesen Sie auch: So viel verdient Ursula von der Leyen als neue EU-Kommissionspräsidentin.

Model, Moderatorin, Mode-Designerin: Die vielen Gesichter der Lena Gercke

Lena Gerckes Haupteinnahmequelle bleibt wohl jedoch vorerst das Model-Business, sie ist nicht nur auf Catwalks weltweit unterwegs, sondern ziert auch regelmäßig nationale und internationale Magazin-Cover. Und auch Werbekunden wie Audi und Katjes reißen sich um das deutsche Topmodel. Außerdem klingelt die Kasse durch Moderatoren-Jobs: 2009 bis 2012 moderierte Gercke das Formal "Austria`s Next Topmodel" und auch in der Casting-Show "Das Supertalent" war sie eine der Juroren. Im TV sieht man sie unter anderem als Moderatorin von "The Voice of Germany" - die vielen Standbeine bescheren der jungen Frau bestimmt kein schlechtes Gesamteinkommen.

Weiterlesen: Frau ist immer pleite – dann wendet sie die 3-Tage-Regel an.

jg

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare