Reich, reicher, Jeff Bezos

Sie glauben nicht, wie viel der Amazon-Chef an einem Tag verdient hat

+
Niemand ist so reich wie der Amazon-Gründer.

Amazon-Gründer Jeff Bezos gilt laut "Forbes" als der reichste Mann der Welt. Nun gelang ihm ein Mega-Coup - der ihn auf einen Schlag um Milliarden reicher machte.

Die Erfolgsgeschichte von Jeff Bezos klingt einfach unglaublich: Der 54-Jährige ist weltweit dafür bekannt, den Online-Versandriesen Amazon 1994 gegründet zu haben. Seitdem hat er das Unternehmen zu einem "Global Player" aufgebaut – mit Erfolg.

Zehn Milliarden Euro: Der reichste Mann der Welt ist noch reicher

Das Geschäfts-Genie hat es geschafft, im "Forbes"-Ranking 2017 die Pole-Position zu ergattern. Seitdem gilt der US-Amerikaner als der reichste Mann der Welt. Seine Glückssträhne scheint trotz seiner umstrittenen Firmenpolitik nicht abzureißen – erst vergangenen Donnerstag (26. April) gelang ihm DER Riesencoup: Laut dem US-Wirtschaftsmagazin Bloomberg hat er an der Börse an einem Tag knapp zehn Milliarden Euro abgesahnt!

Der Grund dafür: Die Amazon-Aktie geht durch die Decke. Kein Wunder, konnte der Konzern seit Anfang des Jahres einen Rekord-Umsatz von satten 43 Prozent generieren. Damit hat es einen Gewinn von 42 Milliarden Euro erzielt. Zudem konnte es seinen Nettogewinn zum Vorjahr mehr als verdoppeln.

Dadurch ist der "reichste Mann der Welt" noch reicher geworden – und soll nun auf ein Gesamtvermögen von etwa 93 Milliarden Euro kommen.

Lesen Sie auch: Investieren Sie jetzt in die Amazon-Aktie, klingelt auch bei Ihnen die Kasse.

jp

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare