Haben Sie es schon mal ausprobiert?

Mit diesem Shopping-Trick geben Sie deutlich weniger Geld aus

Der Zwei-Hände-Trick soll beim Geldsparen helfen. (Symbolbild)
+
Der Zwei-Hände-Trick soll beim Geldsparen helfen. (Symbolbild)

Gerade vor Spontankäufen soll ein einfacher Trick dabei helfen, dass wir den Verstand einsetzen - und die Entscheidung nochmal überdenken. Was dabei herauskommt.

  • Spontankäufe sind manchmal die besten.
  • Oft lohnt es sich aber, vorher noch einmal darüber nachzudenken, ob es das Geld wert ist.
  • Der "Zwei-Hände-Trick" soll bei der Entscheidung helfen - mit diesem Ergebnis.

Zwei-Hände-Trick, um weniger Geld auszugeben

Mal angenommen, Sie haben in einem Geschäft etwas Schönes entdeckt und sind geneigt, es auf der Stelle zu kaufen - haben aber doch Zweifel, ob es nicht zu teuer ist und Sie sich die Investition besser sparen. Dann könnte Ihnen der sogenannte Zwei-Hände-Trick dabei helfen, eine Menge Geld zu sparen*.

Denn klar spielt - wie so oft beim Einkaufen - auch die Psychologie eines Rolle. Und genau hier setzt der Trick an, über den das Portal "Brigitte.de" berichtet. Demnach funktioniert dieser Trick so:

Stellen Sie sie vor, dass jemand vor Ihnen steht und seine Arme ausbreitet. In der einen Hand hält er den Gegenstand, den Sie gerne kaufen würden - und in der anderen Hand das Geld, das Sie dafür ausgeben würden. Also zum Beispiel in der linken Hand ein Paar Schuhe, und in der rechten die 100 Euro, die die Schuhe kosten würden. Jetzt dürfen Sie sich für eines von beidem entscheiden - greifen Sie bei den Schuhen  zu oder doch lieber bei den einhundert Euro? Sie können es in Gedanken ja einfach mal durchspielen.

Lesen Sie hier: Sie wollen viel Geld sparen? Mit dieser genialen Methode aus Japan kann es gelingen

Zwei-Hände-Trick beim Einkaufen - probieren Sie es aus

Der Zwei-Hände-Trick helfe sehr gut dabei, etwas, das wir kaufen möchten, mit seinem Preis in Relation zu setzen, beschreibt das Portal den psychologischen Effekt dahinter. Wenn man den Trick ausprobiere, werde man merken, dass man sich häufig für das Geld entscheide - statt für das Objekt der Begierde.

Denn in solchen Momenten sei einem das Sparen dann plötzlich doch wichtiger als die kurzfristige Erfüllung eines Wunsches. (ahu)*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Mit diesen zehn Tipps sparen Sie viel Geld im Alltag

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Auch mit diesen Tipps können Sie einfach Geld sparen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare