„Zelda“ wird 35

„The Legend of Zelda“ feiert 35. Jubiläum: Was plant Nintendo?

Noch ist es verdächtig still, doch das 35. Jubiläum von „The Legend of Zelda“ sollte früher oder später gebührend gefeiert werden. Was plant Nintendo?

Vor 35 Jahren bestritt der Held mit der grünen Kapuze sein erstes Abenteuer. Am 21. Februar feierten Fans den Geburtstag von „The Legend of Zelda“ und teilten in den sozialen Medien ihre schönsten Momente aus den Spielen. Sie hofften außerdem, dass Nintendo zu diesem Anlass die ein oder andere Neuigkeit bekanntgeben würde. Doch geschah nichts. Einige Tage zuvor kündigte der japanische Spielehersteller im Rahmen der Nintendo Direct immerhin „Zelda: Skyward Sword HD“ für die Nintendo Switch an – eine aufgehübschte Version eines zehn Jahre alten Titels. Aber war es das schon? Ein Branchen-Insider glaubt, dass Nintendo noch einige Pfeile im Köcher hat.

„The Legend of Zelda“: Weitere Ankündigungen erst im Sommer

Laut Jeff Grubb von VentureBeat gehört die Stille um „Zelda“ zum Marketingplan. Denn aktuell feiert das Unternehmen noch das 35. Jubiläum von Super Mario. Damit es zu keiner Überschneidung käme, würde Nintendo mit größeren Feierlichkeiten für „Zelda“ warten, so Grubb. Erst nach dem 31. März sei mit weiteren Ankündigungen neben „Skyward Sword HD“ zu rechnen. Zunächst wolle Nintendo aber garantieren, dass das Remaster des Wii-Titels gute Verkaufszahlen vorweisen kann, damit es sich nicht mit anderen „Zelda“-Spielen kannibalisiert.

Grubb rechnet daher damit, dass es im Sommer – nach dem Release von „Skyward Sword HD“ im Juli – nach und nach weitere Ankündigungen geben werde. Welche das sein werden, darüber lässt sich aktuell nur spekulieren. Grubb nennt beispielsweise überarbeitete Versionen von „The Wind Waker“ oder „Twilight Princess“, ohne sich darauf festzulegen. Fans würden sicherlich auch Remakes von „Ocarina of Time“ oder „Majoras Mask“ begrüßen.

Lesen Sie auch: „Zelda: Breath of the Wild 2“: So soll die Spielwelt aussehen.

Wie steht es um „Zelda: Breath of the Wild 2“?

Zwar sind Neuauflagen älterer „Zelda“-Spiele für Fans ganz nett, aber die Vorfreude auf „Breath of the Wild 2“ ist größer. Seitdem kurzen Teaser-Trailer gab es keine neuen Einblicke mehr. Während der Nintendo Direct vertröstete „Zelda“-Produzent Eiji Aonuma die Fans damit, dass es im Laufe des Jahres ein Update dazu geben werde. Ein Release für 2021 ist jedoch unwahrscheinlich. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Neue Nintendo-Switch-Spiele: Diese Highlights erscheinen 2021.

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War“ Kratos
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hitman 3
„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Rubriklistenbild: © Nintendo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare