Matthäus-Trikot futsch!

Knossi: Twitch-Streamer geht Wette mit Hotelangestellten ein und verliert alles

Im Vordergrund ist ein Handy mit dem Twitch-logo auf lilanem Hintergrund zu sehen, während hinter dem Handy unscharf der Twitch-Schriftzug zu erkennen ist.
+
Pokimane: Twitch-Streamerin prangert Sexismus an – auf ungewöhnliche Weise

Zusammen mit seiner Freundin Lia ist Twitch-König Knossi im Urlaub. Auf den Malediven geht der Streamer eine riskante Wette ein, die stark nach hinten losgeht.

Malediven – Um seinem täglichen Alltag als Twitch*-Star in Deutschland zu entfliehen, befindet sich Knossi* derzeit im Urlaub auf den Malediven. Gemeinsam mit seiner Freundin Lia Mitrou flog der Streamer* Mitte Juni auf das tropische Land im Indischen Ozean. Seitdem genießt der selbsternannte König seine Zeit dort und schaltet sein Social-Media-Auftreten so weit wie möglich runter. Doch nun macht Jens Knossalla eine Instagram-Story an seine Fans und zeigt, wie eine Wette mit einem Hotelangestellten nach hinten losgeht. Der Streamer verliert sein einmaliges und besonderes Trikot von Fußball-Legende Lothar Matthäus.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wie Twitch-Streamer Knossi mit einer Wette sein Lother Matthäus-Trikot* verlor. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare