Fehlt nur ein In-N-Out

Horizon Forbidden West: Fans entdecken echte Sehenswürdigkeiten in Gameplay

Horizon Forbidden West Aloy Shieldwing Golden Gate Bridge
+
Horizon Forbidden West: Guerilla Games zeigt erste Gameplay Szenen

Horizon Forbidden West wird Fans an die zerstörte Westküste der USA schicken. Findige Augen haben schon erste Details aus der echten Welt in dem Spiel entdeckt.

Amsterdam, Niederlande – Neue handfeste Informationen zu Horizon Forbidden West sind endlich da. Neulich haben Sony* und Guerilla Games in einer neuen State of Play einen ausgiebigeren Einblick in das Action-Rollenspiel für PS5* gegeben. Vor allem durften Fans erstmals seit der Ankündigung waschechtes Gameplay um Aloys nächste Reise sehen. Dieses Mal verschlägt es die Protagonistin an die Westküste der USA und offenbar hat Guerilla Games sich eingehend mit der Region befasst. Fans haben am neuen Material schon erahnen können, wie groß und detailreich die neue Map sein wird.

Mehr zur Detailverliebtheit von Guerilla Games in Horizon Forbidden West* können Sie auf ingame.de* nachlesen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare