Keine Waffen in den USA

GTA 6: Dieser Map-Entwurf lässt Setting in Amerika verblassen

+
GTA 6: Fan-Konzept gibt Einblicke in neues Setting.

Durch ein aktuelles GTA 6 YouTube-Video hoffen Fans auf ein neues Setting der Shooter-Reihe. Rockstar Games könnte die Hoffnung jedoch zunichte machen. 

New York, USA – Zwar gibt es zurzeit mehr Spekulationen um das kommende GTA* 6, als es bestätigte Informationen gibt, jedoch lässt das aktuelle Video eines YouTubers die Herzen von GTA 6-Fans auf der ganzen Welt höherschlagen. Mit einem Konzept zur Umgebung des sechsten Teils der Open-World-Computerspiele von Rockstar Games macht das Video Vorfreude auf eine komplett neue Welt. Möglicherweise spielt GTA 6 nicht wie landläufig angenommen, in einer fiktiven Version der USA, sondern erobert den europäischen Kontinent.

Wie ingame.de* berichtet, konnte das Video mit dem Titel GTA 6: London Con cept von YouTuber UK Drill Insider bereits etwa 400.000 Klicks einfahren und sorgt bei den meisten GTA-Fans für Aufregung. Das Video zeigt zunächst mehrere Ladebildschirme mit typischen Sehenswürdigkeiten der britischen Metropole wie etwa dem London Eye und einem typisch englischen Vorplatz einer Hauptstraße. Im Anschluss ist ein kurzes "Lets Play" zu sehen, wobei der Spieler durch die Straßen von London cruist und einen Anruf von einem Freund erhält, welche ihm in typischer GTA-Spielweise den nächsten Auftrag erklärt. Zum Schluss sind noch die verschiedenen wählbaren Radiosender des Rockstar Games-Fankonzepts zu sehen.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, wie GTA 6 in London aussehen könnte und wieso einer der Gründer die Fanwünsche für den kommenden Titel durchkreuzen könnte*.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare