Grand Theft Auto

GTA 6: Angeblicher Leak verrät mehr zur Story und Release-Termin – wie glaubwürdig ist er?

GTA 6 Grand Theft Auto 5 Online Rockstar Games North Leak
+
„GTA 6“ wurde offiziell noch gar nicht angekündigt, doch im Netz kursieren schon zahlreiche Gerüchte.

Ein Leak hat eine ganze Reihe an Infos zu „GTA 6“ verraten. Wie ist dieser einzuschätzen?

„Grand Theft Auto“-Fans hofften insgeheim mit einer Ankündigung während des Super Bowls*. Doch dazu kam es nicht. Noch hält sich Rockstar Games bezüglich „GTA 6“ bedeckt. Dafür kursieren im Internet umso mehr Gerüchte und vermeintliche Leaks. So wird zum Beispiel häufig über „Project Americas“ spekuliert – dabei soll es sich um den offiziellen Arbeitstitel handeln. „GTA 6“ solle demnach wieder nach Vice City zurückkehren und außerdem auch in Südamerika spielen. Kürzlich sorgte ein angeblicher Leak für viel Aufsehen, der viele Details zum nächsten „Grand Theft Auto“-Teil verrät.

„GTA 6“: Laut Leak mit Kapiteln und Minispielen

Die Infos wurden ursprünglich auf der Seite 4chan veröffentlicht, doch kurz danach wieder gelöscht. Auf Reddit hat ein User die Details zusammengetragen. Die spannendsten davon lesen sich wie folgt:

  • Die Geschichte wird in Kapitel unterteilt wie in „Red Dead Redemption 2“. Die ersten zwei spielen in den späten 1970ern.
  • Die Spielwelt wird kleiner sein als bei „Red Dead Redemption 2“, dafür aber dichter. Diese Info passt zu einem Patent, welches Publisher Take-Two vor einer Weile angemeldet hat.
  • Die Story-Missionen werden insgesamt rund 60 Stunden lang dauern.
  • Es wird Minispiele geben, darunter Surfen, Windsurfen und Roller Derby.
  • Der Körper der Spielfigur kann sich verändern, ähnlich wie in „GTA: San Andreas“ – allerdings nicht so stark.
  • Liberty City und die Mafia werden in irgendeiner Form vorkommen.
  • Ken Rosenberg ausGTA: Vice City“ kommt im Spiel vor und er erwähnt Tommy Vercetti einige Male. Letzterer kommt selbst jedoch nicht vor.

Lesen Sie auch: „GTA 6“: Leak weist auf große Neuerung bei „Grand Theft Auto“ hin.

„GTA 6“-Release erst 2023?

Der Leak nennt auch einen Veröffentlichungs-Zeitraum für „GTA 6“. Das Spiel soll angeblich im Oktober 2023 auf den Markt kommen. Eine Ankündigung sei frühestens im Frühling 2022 zu erwarten. Darüber hinaus werde „GTA 6“ zunächst auf den Konsolen veröffentlicht werden, bevor eine PC-Version erscheint.

Die Punkte decken sich teils mit anderen Gerüchten. Dennoch ist das bei Weitem nicht als Bestätigung zu verstehen, solange Rockstar Games selbst keine offiziellen Infos zu „GTA 6“ veröffentlicht. Zahlreiche Reddit-User zweifeln ohnehin an den Ausführungen dieses Leaks. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: „GTA 6“ ohne Singleplayer? Rockstar Games spricht über Zukunft von „GTA Online“.

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare