Gratis-Spiele

Bundesliga-Pause: "Football Manager 2020" bis 1. April kostenlos auf Steam spielbar

+
Für wenige Tage ist der "Football Manager 2020" kostenlos spielbar.

Die Fußball-lose Zeit ist für manch Fan unerträglich. Wer Entzugserscheinungen hat, kann nun selbst zum Trainer werden. Der "Football Manager 2020" ist kurzzeitig gratis.

  • Die Bundesliga macht Zwangspause, Fußball-Fans können trotzdem Spielen.
  • Bis zum 1. April 2020 ist der "Football Manager 2020" gratis spielbar.
  • Die ersten drei Profi-Ligen aus Deutschland sind lizenziert.

Werden die Bayern schon wieder Meister, steigt Bremen tatsächlich ab? Diese Fragen sollten eigentlich in diesen Wochen entschieden werden. Doch das Coronavirus hat die Fußball-Bundesliga gestoppt und Fans mit vielen Fragen zurückgelassen. Wer auf Fußball aber nicht verzichten will, kann einfach zu Videospielen greifen.

"Football Manager 2020": Fußballfreie Zeit mit Gratis-Fußballmanager überbrücken

Klar gibt es da die beiden Platzhirsche "Fifa 20*" von EA und "eFootball PES 2020*" von Konami. Wer aber lieber sein Lieblingsteam trainieren und zum Erfolg führen mag, sollte zum klassischen Fußballmanager greifen. Die Zeiten von EAs "Fußballmanager", Ascarons "Anstoss" oder dem beliebten "Bundesliga Manager*" liegen aber schon lange zurück. Doch es gibt noch den "Football Manager 2020" von Sports Interactive.

Wer sich noch nicht sicher ist, ob das Spiel tatsächlich taugt, kann sich nun einen kostenlosen Einblick verschaffen. Seit dem 18. März und bis zum 1. April 2020 ist der "Football Manager 2020" kostenlos. Allerdings gibt es einen kleinen Haken. Nach Ablauf der Zeit gehört das Spiel nicht dem Steam-Nutzer. Eigentlich sollte der kostenlose Probezeitraum schon am 25. März enden, doch Publisher Sega hat diesen um eine Woche verlängert.

Ebenfalls spannend: "Assassin's Creed: Odyssey" gratis spielen - aber nur für kurze Zeit.

"Football Manager 2020" gratis für kurze Zeit

Allerdings bleiben die Spielstände erhalten und können nach Kauf des "Football Manager 2020" weitergespielt werden. Ganz günstig ist das Vergnügen allerdings nicht. Das Fußball-Manager-Spiel kostet regulär 59,99 Euro. Eventuell könnte das Spiel in künftigen Steam Sales günstiger zu haben sein.

Mehr lesen: "Monkey Island", "Sim City" und "Doom": Diese Spiele gibt es gratis im Netz.

"Football Manager 2020": 1. und 2. Bundesliga am Start

Der "Football Manager 2020" ist außerhalb von Deutschland schon lange ein beliebtes Fußball-Manager-Spiel, wie es früher "Anstoss", "Bundesliga Manager" oder "Fußballmanager" waren. Das Videospiel verfügt über 50 der größten Fußballnationen sowie die 1. Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga.

Die Kollegen von ingame.de haben sich den "Football Manager 2020" zum Release im November 2019 genauer angeschaut* und einen ausführlichen Test durchgeführt. Ihr Fazit lautet: Der "Football Manager 2020" wird die Herzen der Taktikfüchse und Sofa-Trainer wie jedes Jahr wieder höherschlagen lassen, denn eine so ausgefeilte Manager-Simulation werden Sie nirgendwo sonst finden.

Der "Football Manager 2020" kann über die Steam-Produktseite des Spiels bis zum 1. April 2020 um 16 Uhr kostenlos auf PC und Mac gespielt werden.

Auch interessant: PS5 - Das sind die offiziellen Hardware-Specs der Playstation 5.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare