Hype-Spiel von CD Projekt

„Cyberpunk 2077“ wieder im PlayStation Store: Spieler müssen trotzdem aufpassen

„Cyberpunk 2077“ ist nach einigen Monaten wieder im PlayStation Store erhältlich. Trotzdem bleibt eine Kaufwarnung bestehen.

Die Enttäuschung vieler Spieler war groß, als „Cyberpunk 2077“ auf den Markt kam. Vor allem PS4- und Xbox-One-Nutzer mussten feststellen, dass das Spiel auf ihren Konsolen heftige Performance-Probleme und Bugs* verursacht. Sony reagierte daraufhin, indem „Cyberpunk 2077“ aus dem PlayStation Store entfernt wurde – Microsoft vermerkte das Spiel mit einem Hinweis, behielt es aber weiterhin im Store. Entwicklerstudio CD Projekt Red arbeitet seit dem Release daran, den in den letzten Jahren noch so gehypten Titel auf Vordermann zu bringen. Nachdem „Cyberpunk 2077“ nun über sechs Monate nicht mehr im PSN-Store gelistet war, ist es dort nun wieder erhältlich. Allerdings bleibt ein großes Problem weiterhin bestehen.

„Cyberpunk 2077“ wieder im PlayStation Store – doch PS4-Spieler sollten besser verzichten

Zwar haben die Entwickler mittlerweile mehrere Updates für Cyberpunk 2077“ veröffentlicht, doch an der Performance auf älteren Systemen ändert dies nichts. Aus diesem Grund haben sowohl Sony als auch CD Projekt selbst eine Warnung für PS4-Besitzer bezüglich „Cyberpunk 2077“* ausgesprochen. „Nutzer können weiterhin einige Leistungsprobleme mit der PS4-Edition erleben, während wir die Stabilität auf allen Plattformen weiter verbessern“, heißt es auf dem offiziellen „Cyberpunk 2077“-Twitterkanal. Für die „beste Erfahrung“ empfehlen die Entwickler daher das Spiel auf der PS4 Pro oder PS5 zu spielen. Im PlayStation Store steht hingegen klipp und klar: „Der Kauf zur Verwendung auf PS4-Systemen wird nicht empfohlen.“

Lesen Sie auch: Cyberpunk 2077: CD Projekt RED erklärt – „wir möchten unsere Versprechen einhalten“.

„Cyberpunk 2077“: Next-Gen-Version für PS5 und Xbox Series X/S soll noch dieses Jahr kommen

CD Projekt Red hat nach und nach viele der anfänglichen Probleme von „Cyberpunk 2077“ behoben, aber es ist klar, dass an den Versionen für Xbox One und PS4 noch viel zu tun ist. Spieler zweifeln derweil, dass es jemals ohne Probleme auf älteren Systemen laufen wird. Ein kostenloses Next-Gen-Upgrade für PS5 und Xbox Series X/S ist ebenfalls noch in Planung. Dieses soll noch in der zweiten Hälfte des Jahres erscheinen. Welche Änderungen und Verbesserungen die Next-Gen-Version bieten wird, ist momentan noch nicht näher bekannt. (ök) *tz.de und ingame.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Xbox Series S Speicherplatz reicht nicht? Xbox-Mitarbeiterin erklärt, wie Sie das meiste rausholen.

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare