Stunikenmarkt 2014: Guter Umsatz, weniger Besucher

+
Am Freitag wurde der Stunikenmarkt mit Regen eröffnet.

HAMM - Mit einem fulminanten Feuerwerk haben sich die Schausteller des Stunikenmarkts am Dienstagabend vom Publikum verabschiedet. Gut zehn Minuten wurde der Abendhimmel in ein buntes Farbenmeer verwandelt, zudem wurden 5000 Knicklichter als Dankeschön verschenkt.

„Es waren zwar etwas weniger Kirmesgänger als im vergangenen Jahr, aber im Grunde sind wir auch jetzt äußerst zufrieden“, sagte Uwe Röhrig, Vorsitzender des Schaustellervereins Hand in Hand, über die 25. Auflage der Innenstadtkirmes. Das schlechte Wetter am Freitag und Sonntag machte er für den Besucherrückgang verantwortlich. Die Umsätze seien nur leicht rückläufig gewesen.

Das blieb vom Riesenrad am Mittwochmorgen...

Als Schausteller käme man ohnehin gerne zum Stunikenmarkt, denn die Hammer seien ein dankbares Publikum, das auch gerne sein Geld auf der Kirmes ausgebe. Das habe sich längst in der gesamten Zunft herumgesprochen, sagte Röhrig. Rund 90 Karussells und Verkaufsstände zählte der 25. Stunikenmarkt.

Der Eindruck, dass das Angebot in diesem Jahr zurückgefahren worden sei, täusche, führte Röhrig weiter aus. „Wir hatten exakt so viele Stände wie im vergangenen Jahr. Allerdings hatten wir keine Achter- oder Wildwasserbahn auf dem Santa-Monica-Platz, sondern ein anderes Fahrgeschäft, das nicht so viel Fläche benötigt hat“, so Röhrig. Deshalb habe die Kirmesmeile im Schatten des Marien-Hospitals etwas luftiger gewirkt.

Anlass, etwas grundsätzlich am Ablauf der fünftägigen Kirmes zu ändern, gebe es nicht, sagte Röhrig am Abschlusstag. Man werde allerdings mit den Schaustellern noch einmal in aller Ruhe Bilanz ziehen und deren Meinung einholen. - fl

Das Feuerwerk vom Stunikenmarkt 2014

Feuerwerk Stunikenmarkt 2014

Hier gibt es nochmal alle Berichte, Fotos und Videos

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare