So wird Microsoft Windows 8

+
So sieht die Benutzeroberfläche bei Windows 8 aus.

München - Jetzt schlägt’s nicht mehr 7, sondern 8! Microsoft hat gerade auf seiner Entwicklerkonferenz Build in Kalifornien Windows 8 präsentiert, das 2012 erscheint.

Wir verraten, was das neue Windows bietet, das laut Microsoft „alles verändern“ und den PC quasi neu erfinden soll. Bedienung: Windows-Nutzer müssen sich komplett umstellen – doch alles wird einfacher! Microsoft nutzt in Windows 8 zahlreiche Elemente seiner gelungenen, aber bisher nicht allzu erfolgreichen Handy-Software Windows Phone 7 sowie der Xbox 360.

Der Schreibtisch zeigt Kacheln („Live Tiles“) – kinderleicht zu bedienende Schaltflächen, die sich tatsächlich wie Fenster öffnen lassen. Dahinter stecken zum Beispiel Facebook oder die neuesten E-Mails. Diese Oberfläche namens Metro funktioniert am besten auf einem berührungsempfindlichen Touchscreen, lässt sich aber auch wie gewohnt per Maus bedienen. Und wenn Ihnen die Kacheln nicht gefallen, können Sie zur gewohnten Windows-Oberfläche umschalten.

Tablets: Es gibt zwar bereits heute Tablet-Computer mit Windows – doch deren Bedienung ist im Vergleich zum iPad oder zu Android-Tablets eine Qual. Windows 8 ist dagegen auch für Tablets optimiert. Einen Tablet-Prototypen von Samsung bekamen alle 5000 (!) Teilnehmer der Microsoft-Konferenz geschenkt. Erster Eindruck: Ein Windows-8-Tablet lässt sich genau gleich steuern wie Ihr Windows-8-PC zu Hause oder im Büro. Praktisch!

Schnellstart: Die Zeiten, in denen Sie minutenlang auf den Start Ihres PCs warten mussten, sollen vorbei sein. Windows 8 legt in rund acht Sekunden los – potente Hardware vorausgesetzt. Die erste Installation des Systems auf Ihrem Rechner soll auch nur acht Minuten dauern. Und das Anmelden funktioniert mit einer Fingerbewegung, die Sie zuvor festlegen. Passwort ade!

App Store: Auch auf Windows-PCs gibt es künftig einen App Store für Programme. Im Windows Store können Sie (endlich) ohne Angst vor Viren und Kreditkartenklau einkaufen.

Fazit: Alle 8tung! Windows 8 macht einen vielversprechenden Eindruck. Ob sich PCs künftig wirklich so einfach bedienen lassen wie ein Mac, bleibt aber noch abzuwarten. Gute Nachricht jedenfalls: Windows 8 soll auf jedem Rechner laufen, der heute schon mit Windows 7 funktioniert.

Windows 8: Hier können Sie das Betriebssystem schon vorab testen

Nicht nur Microsoft-Entwickler können die erste Vorab-Version von Windows 8 bereits testen. Auch Sie können, wenn Sie ein versierter Computernutzer sind, die Software kostenlos auf Ihrem PC installieren und ausprobieren. Aber aufgepasst: Weil Windows 8 noch in einem sehr frühen Stadium ist, können noch viele Fehler auftreten. Sie sollten es deshalb auf keinem PC installieren, auf den Sie angewiesen sind und auf dem Sie produktiv arbeiten wollen. Der Link zum Herunterladen: http://goo.gl/mqsnS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare