Vor allem Jüngere schauen Serien auf Abruf

+
Nur wenige warten noch, bis die Lieblingsserie im normalen TV-Programm gezeigt wird. Viele streamen sie aus dem Netz. Foto: Andrea Warnecke

Von "Big Bang Theory" bis "Breaking Bad": Eine neue Folge der Lieblingsserie ist für viele Fernsehzuschauer fester Teil des Abendprogramms. Oft kommen die Serien dabei aus den USA - und immer öfter auch aus dem Netz.

Berlin (dpa/tmn) - Die meisten Serienfans schauen neue Staffeln und Folgen am liebsten klassisch im laufenden Fernsehprogramm an. Video-on-Demand-Angebote werden aber vor allem bei Jüngeren immer beliebter.

Ein knappes Viertel (24 Prozent) der 18- bis 29-Jährigen streamt Serien aus dem Netz oder lädt sie herunter, bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 27 Prozent. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsinstituts Goldmedia mit 1128 Teilnehmern hervor. Bei den älteren Zuschauern zwischen 50 und 59 holt nur eine kleine Minderheit (5 Prozent) neues Serienfutter aus dem Netz.

Auch bei der Wahl der Lieblingsserie gibt es große Unterschiede zwischen den Altersgruppe: Vier von fünf Zuschauern zwischen 18 und 39 haben den Angaben nach eine Lieblingsserie aus den USA. Unter den Befragten ab 60 bevorzugt dagegen nur knapp jeder Dritte (32 Prozent) TV-Ware aus Übersee. Ältere verfolgen außerdem im Durchschnitt nur zwei Serien regelmäßig, bei den 18- bis 29-Jährigen sind es mehr als drei.

Besonders beliebt sind dabei über alle Altersgruppen hinweg Soaps und Krimis: Jeweils rund ein Viertel der Lieblingsserien (26 und 25 Prozent) stammt aus diesen beiden Genres. Die jüngeren Zuschauer zwischen 18 und 29 können sich darüber hinaus auch für Comedy begeistern, mit Science-Fiction- und Horror-Serien kann dagegen kaum jemand etwas anfangen.

Studie zum Download

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare