Verlängerter Foto-Arm

Selbstdarstellung 2.0: Selfie-Sticks im Test

+
AllesBeste hat 15 Selfie-Sticks getestet.

Selfie-Sticks werden meist eher skeptisch betrachtet: Sie strahlen im ersten Moment Selbstbezogenheit aus und wirken unnötig. In manchen Situationen sind diese Geräte aber durchaus praktisch.

Wer kennt es nicht: Das Gruppenfoto will nicht so recht gelingen, weil geradeso alle aufs Bild passen und der Winkel stimmt auch nicht so ganz. Dazu sehen die Personen auch noch unvorteilhaft aus und alles in allem kommt ein eher unprofessionelles Bild heraus, das nicht gerade vor Ästhetik strotzt.

Mit einer Selfie-Stange kann man einen größeren Bildausschnitt erzeugen und auch bei der Wahl des Fotowinkels hat man viel mehr Optionen, als einem der eigene Arm ermöglicht. Damit passen dann auch alle problemlos aufs Bild. Vor einer tollen Naturkulisse hat man z.B. auch mehr Hintergrund auf dem Foto.

Die meisten Selfie-Sticks bringen gleich noch ein integriertes Handy-Stativ mit. Ob man das nun braucht oder nicht, muss man sich überlegen. Selfie-Sticks ohne Stativ sind schon für circa 10 Euro zu haben, gute Geräte mit Stativ kosten eher um die 20 Euro.

Auch Nutzer von Action-Cams können von einem Selfie-Stick profitieren, wenn sie sich bei sportlichen Aktivitäten filmen oder fotografieren wollen. Einige Selfie-Sticks sind speziell für Action-Cams ausgelegt.

Selfie-Sticks im Test

Die Tester von AllesBeste haben insgesamt 15 Selfie-Sticks getestet. Testsieger wurde der Huawei AF15. Zwar gibt es einige ähnliche Modelle auf dem Markt, aber einige Nuancen waren hier doch etwas besser. Die Verarbeitung und das Design wurden gut bewertet und auch die Handhabung ist hier sehr einfach und angenehm.

Eine weitere Empfehlung ist der Mpow iSnap X. Er ist ebenfalls gut verarbeitet und hier bekommt man einen ganz normalen Stick für wenig Geld, der ohne Stativ auskommt. Zwar ist er eine der kürzeren Stangen, aber dennoch seinen Preis wert.

Mehr Informationen lesen Sie im ausführlichen Selfie-Stick-Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare