Schnellzugriffsmenü in Windows 10 aufrufen

+
Das neue Windows 10 kommt mit einem "geheimen" Startmenü, durch das Nutzer einfacher auf einzelne Einstellungen zugreifen können. Foto: Andrea Warnecke

Viel zu viele Klicks für eine Einstellung: Bei Windows 10 geht dies einfacher als gedacht. Über ein "geheimes" Startmenü kommt der Nutzer schnell an Gerätemanager, Netzwerkverbindungen und Co.

Berlin (dpa/tmn) - Viele Einstellungen in Windows 10 lassen sich einfacher aufrufen als über viele Klicks im Startmenü und der Systemsteuerung. Das Betriebssystem verfügt nämlich über ein "geheimes" Startmenü.

Das Startmenü ermöglicht einen Direktzugriff auf viele Einstellungen wie den Gerätemanager, Netzwerkverbindungen, die Eingabeaufforderung oder die Datenträgerverwaltung. Nutzt man ein Windows-10-Gerät mit Touchscreen, reicht es aus, den "Start"-Knopf in der unteren linken Bildschirmecke einige Sekunden gedrückt zu halten.

Nutzer von Maus oder Touchpad klicken einfach mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche - schon taucht das dann nicht mehr ganz so geheime alternative Startmenü auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare