Rekord-Weihnachten für Apple und Android-Hersteller

+
Weihnachten ließ die Aktivierungen neuer Smart- oder iPhones in die Höhe schießen.

New York - Millionen Menschen weltweit haben zu Weihnachten Apples iPhones und iPads oder Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android bekommen. Die Aktivierungen schossen in Rekordhöhen.

Nach Google-Angaben wurden an Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag 3,7 Millionen Android-Geräte aktiviert. Insgesamt kamen nach Erhebungen der Marktforschungsfirma Flurry Analytics allein am 25. Dezember 6,8 Millionen neue Geräte mit Android und Apples Betriebssystem iOS hinzu. Präzisere Angaben zu den einzelnen Tagen und Plattformen gab es nicht.

Die Android-Rekordmarke von 3,7 Millionen neuen Geräten verkündete der zuständige Google-Manager Andy Rubin am Mittwoch ohne weitere Kommentare über den Kurznachrichtendienst Twitter und das Online-Netzwerk Google+. An einem gewöhnlichen Tag kommt Android nach jüngsten Angaben auf gut 700 000 Aktivierungen. Google stellt das Betriebssystem den Herstellern kostenlos zur Verfügung, es ist binnen kürzester Zeit zum Spitzenreiter im Smartphone-Markt aufgestiegen und hatte im dritten Quartal einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent.

Genaue Zahlen geben die Unternehmen nicht bekannt

Apple hingegen produziert alle Geräte seiner iOS-Plattform selbst - und ist mit diesem Geschäftsmodell auch mit Abstand der profitabelste Hersteller in der Branche. Für die Millionen iOS-Aktivierungen zu Weihnachten sorgten neben dem iPhone-Handy auch der Tablet-Computer iPad, der diese Geräteklasse nach wie vor dominiert, sowie der Multimediaplayer iPod touch, den viele Kinder und Jugendliche geschenkt bekommen.

Konkrete Angaben zu den iOS-Aktivierungen wurden zunächst nicht bekannt. Flurry Analytics errechnete die Gesamtzahl für Apple und Android aus den Zugriffen neuer Geräte auf Apps auf den entsprechenden Plattformen zum Software-Download.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare