Programmiersprache Cobol feiert 50. Geburtstag

Frankfurt/Main - Die Programmiersprache Cobol feiert ihren 50. Geburtstag. Trotz ihres hohen Alters ist die “Common Business Oriented Language“ weiter lebendig.

So steuern ihre Codezeilen nach Angaben des britischen Software-Unternehmens Micro Focus nahezu alle Transaktionen von Geldautomaten sowie die Buchung von mehreren hundert Reisen am Tag. Nach Schätzung von Micro Focus sind mehr als 200 Milliarden Cobol-Codezeilen im Einsatz und jeden Tag kommen einige hundert neu dazu.

Die Bezeichnung COBOL wurde am 18. September 1959 von einer Arbeitsgruppe des US-Verteidigungsministeriums beschlossen. Diese sollte eine Programmiersprache für kaufmännische Anwendungen entwickeln, nachdem es mit FORTRAN bereits eine Programmiersprache für technisch-wissenschaftliche Aufgaben gab.

ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare