"Stranger Things 3: The Game"

Das Pixel-Mystery für Serienfans

Die Serien-Stadt Hawkins wird in "Stranger Things 3: The Game" für Fans erkundbar. Screenshot: BonusXP/dpa-tmn Foto: BonusXP
+
Die Serien-Stadt Hawkins wird in "Stranger Things 3: The Game" für Fans erkundbar. Screenshot: BonusXP/dpa-tmn Foto: BonusXP

Staffel 3 von "Stranger Things" ist da und Streaming-Anbiter Netflix liefert das passende Videospiel dazu. Leider ist es etwas fad und könnte Serieninhalte spoilern.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht nur schauen, auch spielen sollen Fans von "Stranger Things". Die dritte Staffel der Mysteryserie läuft beim Streamingdienst Netflix - und für PC, Playstation 4, Xbox One und Switch gibt es das passende Spiel.

Die Entwickler von BonusXP haben aus der Retro-Mystery-Serie ein Pixel-Abenteuer gestrickt. Zu Beginn übernehmen Spieler die Kontrolle über zwei von insgesamt zwölf spielbaren Charakteren. Die Stadt Hawkins wird bis ins letzte Eck hinein erforscht, es geht in Gebäude und durch Dungeons.

Zahlreiche Aufgaben müssen erfüllt und Rätsel geknackt werden. Auch eine Reihe unterschiedlicher Gegner machen einem das Erkunden schwer. Das Spiel lässt sich auch zu zweit an einer Konsole im Koop-Modus mit einem Kumpel spielen.

Im Prinzip hält sich das Spiel an die Handlung der Serie - was auch ein Problem ist. Wer die Serie schon kennt, findet im Spiel wenig Herausforderung. Wer die dritte Staffel von "Stranger Things" noch nicht gesehen hat, bekommt - Spoiler-Alarm - mehr oder weniger die Handlung durch das Spiel verraten.

"Stranger Things 3: The Game" kostet rund 20 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare