Niederlage für Samsung im Streit mit Apple

Den Haag - Im Patentstreit mit dem US-Rivalen Apple hat der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung in den Niederlanden eine Niederlage erlitten. iPhones und iPads dürfen weiter verkauft werden.

Lesen Sie auch:

Weltweiter Ansturm auf das neue iPhone

Ein Gericht in Den Haag lehnte am Freitag den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ab, die Apple den Verkauf von iPhones und iPads untersagen sollte. Das Gericht folgte Samsungs Argumentation nicht, dass Apple in seinen Geräten geschützte Funktechnologie ohne Lizenz verbaut habe.

Da es sich um einen akzeptierten Industriestandard handele, habe Samsung die Pflicht, Apple ein faires, vernünftiges und nicht diskriminierendes Lizenzangebot zu machen, entschied das Gericht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare