Bus- und Bahnfahren

Nahverkehrs-App Öffi ist zurück im Google Play Store

+
Mit Öffi können sich Android-Nutzer aktuelle Abfahrtszeiten oder Routen im öffentlichen Nahverkehr anzeigen lassen. Foto: Lisa Ducret

Wegen einer Spendenfunktion war die Nahverkehrs-App Öffi vor einigen Wochen aus dem Google Play Store entfernt worden. Jetzt können Android-Nutzer sie wieder über die Plattform beziehen.

Berlin (dpa/tmn) - Die beliebte Nahverkehrs-App Öffi gibt es wieder als Download in Googles Play Store. Die App-Seite wurde wieder inklusive Bewertungen und Statistik eingestellt. So können sie nun wieder alle Android-Nutzer ohne Umwege herunterladen und aktuell halten.

Die kostenlose App des Entwicklers Andreas Schildbach war Anfang Juli aus dem Play Store geflogen. Grund war eine im Quellcode enthaltene Spenden-Funktion, die laut Google den Richtlinien des Play Stores zuwider lief. Als Folge stellte Schildbach die App Ende August auch in den alternativen App Store F-Droid ein.

Mit Öffi können Android-Nutzer die Bus- und Bahnabfahrten in der Nähe aufrufen und Routen planen - bei übersichtlicher Anzeige von verschiedenen Transportmöglichkeiten und Umsteigezeiten. Die App nutzt dabei Echtzeitdaten diverser deutscher Verkehrsverbünde und der Bahn.

Öffi im Play Store

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare