Folge 3

"Game of Thrones": Nächste Folge soll sogar "Herr der Ringe" alt aussehen lassen

+
Die achte Staffel von "Game of Thrones" verwickelt Charaktere wie Jon Snow einmal mehr in epische Schlachten - doch dieses Mal wird es noch heftiger.

Das Ende von "Game of Thrones" rückt mit jedem Tag näher - und die Produzenten setzen alles daran, noch einen draufzusetzen. Sogar "Herr der Ringe" soll dagegen abschmieren.

Wenn es um epische Szenen und Charaktere geht, hatte die Filmtrilogie "Herr der Ringe" von Peter Jackson immer die Nase vorn. Doch in der dritten Folge der achten Staffel von "Game of Thrones" soll es eine Sequenz geben, die sogar das Fantasy-Epos in den Schatten stellen soll.

"Game of Thrones" vs "Herr der Ringe"? Staffel 8 soll Zuschauer umhauen

Die Rede ist von der epischen Schlacht, die in Winterfell, der Heimat der Starks, stattfinden wird. Es ist zwar nur wenig über die letzten Folgen von "Game of Thrones" bekannt, doch ein Aufeinandertreffen der Armee der Toten und der Lebenden steht definitiv in der nächsten Folge an. So viel bestätigten auch die Produzenten und Darsteller dem US-Magazin "Entertainment Weekly" vor einigen Wochen schon. Dem Blatt wurde ein Blick hinter die Kulissen gewährt und es veröffentlichte einen ausführlichen Bericht über die geradezu brutalen Dreharbeiten.

"Game of Thrones" Staffel 8: Epische Schlacht soll alles Dagewesene in den Schatten stellen

"Wir haben das Produktionsteam und die Crew dieses Jahr um etwas gebeten, was wirklich noch nie in einer Serie oder in einem Film gemacht wurde", berichtet Bryan Cogman, Co-Produzent der Serie. Auch Wörter wie "beispiellos", "unerbittlich" und "überaus anstrengend" werden benutzt, um die Dreharbeiten der Schlacht zu beschreiben. Doch wie genau sah das Ganze aus?

Das Team arbeitete ohne Unterbrechung elf Wochen lang durch, um die Sequenz in den Kasten zu bekommen - und das immer bei nächtlichen Dreharbeiten und Temperaturen um null Grad. Das waren beinahe drei Monate ohne Pause für rund 750 Crewmitarbeiter und den Cast - weshalb diese Zeit nun auch liebevoll als "die lange Nacht" bezeichnet wird. Dazu kommen Massen an Schnee, Matsch, peitschender Wind und Eisregen, der teils selbst erzeugt, teils dem Wetter in Belfast geschuldet war. Zu einem Zeitpunkt fiel eine Hauptdarstellerin wohl sogar in Ohnmacht von der anstrengenden Arbeit.  

Auch interessant: "Game of Thrones"- Star: Letzte Staffel wird die Fans schocken.

"Game of Thrones" mit epische Schlacht in Staffel 8: Darum waren die Dreharbeiten so anstrengend

Doch Regisseur Miguel Sapochnik, der auch für seine Arbeit an den Folgen "Hardhome" und "Battle of the Bastards" bekannt ist, hatte ein besonderes Ziel vor Augen: Die Schlacht sollte so realistisch wie möglich werden. Ursprünglich sollten die Szenen in kleinen Teilen gefilmt und in Post-Produktion zusammengefügt werden - wie es gängige Praxis ist und auch bei Marvel-Filmen erfolgreich angewandt wird: "[Aber] das ist nicht der Stil dieser Serie und es ist nicht Miguels Stil", erklärt Produzent David Benioff. Stattdessen setzten die Macher auf längere Sequenzen und Improvisationsmöglichkeiten - weshalb sich die Dreharbeiten auch so in die Länge zogen.

Als Inspiration für die Schlacht-Szene studierte Sapochnik andere Filme - allen voran "Herr der Ringe". Die Schlacht um Helms Klamm ist mit 40 Minuten die bisher längste Schlacht-Szene der Film- und Seriegeschichte. "Game of Thrones" will diese Sequenz nicht nur an Länge, sondern auch Umfang toppen. Beinahe 20 Hauptcharaktere gleichzeitig bekommen ihren Glanzmoment in der Schlacht.

Hier finden Sie die Sendetermine für die TV-Übertragung von "Game of Thrones" Staffel 8

Passend dazu: Game of Thrones: Neue Szene bereitet auf epische Schlacht vor.

"Game of Thrones" Staffel 8: Diese neuen Bilder erfreuen die Herzen der Fans

Neben der "Behind the Scenes"-Story um die epische Schlacht in Winterfell veröffentlichte "Entertainment Weekly" aber auch einige Bilder: Unter anderem Portraits der Charaktere und 16 verschiedene Cover für die neue Ausgabe des Magazins. Hier sehen Sie die Fotos:

Umfrage: Wollen Sie schon vor der Ausstrahlung wissen, was in "Game of Thrones" passiert?

Lesen Sie auch: Endlich! Das sind die ersten Bilder aus der 8. Staffel "Game of Thrones".

Game of Thrones: Urlaub in den sieben Königreichen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare