Safari-Trabi landet in den Bäumen

+
Safari-Trabi landet in den Bäumen

Das ist doch die Höhe! Ein Safari-Trabi schwebt zwischen den Bäumen. Das DDR-Kultauto kann bestimmt so einiges. Doch fliegen oder gar klettern? 

Auf der Straße sieht man den knatternden Zweitakter kaum noch. Trotz aller Liebe wurde der kleine Stinker schon aus der Umweltzone in Leibzig verbannt. Doch ab kommender Woche bekommt die "Legende auf Rädern" über den Wipfeln eine neue Chance. Im Hochseilgarten des Abenteuerparks Moritzburg bei Dresden können Fans sich bald zum Trabi abseilen. Outdoor-Ostalgie pur. Jetzt muss nur noch der TÜV seinen Segen dazu geben.

dpa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare