Weltrekord?

Da passt kein Auto drauf: Hier ist die wohl kürzeste Autobahn der Welt

+
Viele meckern über den Zustand deutscher Autobahnen, in anderen Ländern wäre man froh, überhaupt welche zu haben.

Was steckt hinter diesem offenbar nutzlosen Straßenabschnitt? Ist das Geld ausgegangen oder hatte da jemand keine Lust mehr zu arbeiten? Wir verraten es Ihnen.

Rumänien ist eigentlich nicht bekannt für seine Straßen, das hat sich Mitte März aber geändert. Denn in dem südosteuropäischen Land findet man die wohl kürzeste Autobahn der Welt. Der Straßenabschnitt ist gerade mal einen Meter lang. Wer baut solch eine Absurdität?

Unternehmer baut auf eigene Faust eine Autobahn

Die Antwort ist schnell gefunden. Der rumänische Unternehmer Stefan Mandachi ist laut der britischen Online-Ausgabe der BBC dafür verantwortlich. Er wolle mit der Ein-Meter-Autobahn auf die schlechte Infrastruktur in seinem Heimatland aufmerksam machen.

Für 4.400 Euro habe er deshalb diesen Streckenabschnitt gebaut und am 15. März feierlich eröffnet. Das Straßenstück steht im Nordosten des Landes in Suceava. Es sei angeblich das einzige Stück Autobahn in der Region. Mehrere hundert Unterstützer wohnten der Eröffnung bei. Auch ein kleines Flugzeug mit Protestbanner sei über die Menschen hinweggeflogen.

Video: Die kürzeste Autobahn der Welt

Lesen Sie auch: Tesla mit 120 km/h auf der Autobahn unterwegs - der Fahrer scheint anderweitig beschäftigt.

Zu wenig Autobahnen in Rumänien

Das Autobahnnetz in Rumänien gehört laut BBC zu den kürzesten in der Europäischen Union. Gerade mal 806 Kilometer Strecke gebe es im ganzen Land. Zum Vergleich: In Deutschland sind es rund 13.000 Kilometer.

Der Protest von Mandachi zeige schon erste Wirkung. Rumänische Politiker wollen in den nächsten fünf Jahren 1.000 Kilometer Autobahn bauen und damit die Infrastruktur verdoppeln. Ob das nur ein leeres Versprechen ist oder wirklich Realität wird, wird sich dann wohl 2024 zeigen.

Ionut Ciurea, Direktor der Nicht-Regierungsorganisation "Pro Infrastructure Association", glaubt nicht daran. Der BBC sagte er, dass das Vorhaben selbst mit den besten technischen Möglichkeiten nicht realistisch sei. Seine Organisation überwacht die Autobahnprojekte in Rumänien.

Auch interessant: Raser mit 181 statt 80 unterwegs - am selben Tag kommt es noch schlimmer.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare