Mercedes GLK

Alles, was man(n) sich wünschen kann

+
Robust und doch elegant: Optisch hat der neue GLK deutlich gewonnen. Er verfügt über große LED-Tagfahrleuchten, der Grill wurde verfeinert.

Ja, ich gebe es zu: Der Autor dieser Zeilen ist kein Liebhaber von SUVs, Sie wissen – diesen riesigen Geländepanzern. Warum? Zum einen saufen die meisten wie ein Loch, dann sind sie oft klobig...

...zu lang und viel zu wuchtig und ihren Coolness-Charme haben sie auch längst verloren, seitdem jede Hausfrau ihre Kinder morgens mit dem Monstertruck zur Schule bringt. Logisch, dass ich mit einer gewissen Skepsis an unser Testmodell des neuen Mercedes GLK BlueTec heranging. Und dann das: Der Wagen ist – einfach genial. Zum einen ist er optisch eine Augenweide, dann fährt er sich wie ein Traum – und er ist (kein Witz!) auch noch sparsam.

Hinten beeindrucken neue Heckleuchten

Der neue Mercedes GLK 220 BlueTec 4Matic war unser Testwagen. Mit 170 Pferdestärken (und 2,2 Liter Motor) ist der nun gar nicht einmal so kraftvoll ausgestattet (es gibt übrigens auch ein Modell mit 143 PS). Dennoch schafft er es von Null auf 100 km/h in respektablen 8,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 Stundenkilometern. Was ihn zum Vorgänger unterscheidet? Die markanten Kanten an der Karosserie wurden etwas abgerundet sowie die Frontpartie wurde rundumerneuert: mit großen LED-Tagfahrleuchten und einem etwas eleganterem Grill. Sehr geschmackvoll. Dazu gibt es neue Heckleuchten und einige Feinheiten im Innenraum (so unter anderem eine größere Ablagefläche direkt neben der Schaltung).

Was den Wagen aber besonders auszeichnet, ist sein Fahrverhalten. Durch den permanenten Allrad-Antrieb klebt er regelrecht auf der Straße. Dazu kommt das obligatorische, weil kaum hörbare Motor-Schnurren jeder Mercedes-Limousine. Traumhaft. Sein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter stellt der Motor zwischen 1400 und 2800 Umdrehungen per Minute bereit. Heißt: So hat man gleich vom Start weg eine beeindruckende Leistungsentfaltung und auch bei Überholmanövern noch viele Reserven. Perfekt abgestimmt ist hier auch das 7G-Tronic-Automatikgetriebe, das mit schnellen und wirklich sanften Schaltvorgängen überzeugen kann. Sportliches Fahren ist also kein Problem.

Das Cockpit wirkt übersichtlicher und geräumiger

Der Verbrauch? Überraschend ist, dass der neue GLK eines der wenigen Autos ist, bei denen der angegebene Werksverbrauch von 6,5 Litern pro hundert Kilometer auch wirklich zutrifft. Jedenfalls kamen auch wir bei unseren (zügigen) Testfahrten auf diesen Wert, was für einen SUV mit fast zwei Tonnen Leergewicht ausgezeichnet ist. Auch beim Testen der Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn stieg der Wert nur unwesentlich an.

Das alles hat natürlich seinen Preis – der billige Mercedes muss erst noch erfunden werden. Der Grundpreis für unser Testmodell liegt immerhin bei 47.770 Euro. Mit dabei sind da aber schon ESP, ABS, sieben Airbags, Tempomat, Direktlenkung, die Klimaanlage „Thermatic“, elektrische Fensterheber sowie einige andere Kleinigkeiten mehr. Wer einen dicken Geldbeutel hat, kann natürlich seine Ausführung mit allerlei Mercedes-Extras problemlos hochjagen auf über 60.000 Euro.

Die Mercedes GLK-Klasse 2012

Die Mercedes GLK-Klasse 2012

Unser Fazit

Der neue GLK ist das perfekte (wenn auch nicht günstige) Reiseauto. Wegen seines geräumigen Inneren ist er an Bequemlichkeit kaum zu übertreffen. Und der Allrad-Antrieb sorgt dafür, dass jeder Ausflug in die Berge oder an den See zum Genuss wird. Schnee? Eis? Matsch? Alles kein Problem. Und ja: In diesem SUV würde sogar ich meine Kinder gerne zur Schule bringen.

Armin Geier

Mercedes G-Klasse: Die Off-ensive

Mehr Style: Der neue Mercedes GLK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare