Umfrage: Mehrheit ist für Fahrradhelm-Pflicht

Berlin - Die Überlegungen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, eine Fahrradhelm-Plicht einzuführen, finden breite Unterstützung in der Bevölkerung. Aktuelle Umfrageergebnisse sind eindeutig.

Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger unterstützt einer Umfrage zufolge die Überlegungen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), das Tragen von Helmen auf dem Fahrrad zur Pflicht zu machen. Einer repräsentativen Umfrage des Forschungsinstituts Emnid für die “Bild am Sonntag“ zufolge befürworteten 68 Prozent eine solche Maßnahme. Während sich 65 Prozent der Männer für Ramsauers Plan erwärmen können, begrüßten ihn 71 Prozent der Frauen.

Der Minister hatte Radfahrern mit der Einführung der Helmpflicht gedroht, falls sie nicht verstärkt freiwillig den Kopfschutz tragen. Wenn sich die Quote in den nächsten Jahren nicht auf mehr als 50 Prozent erhöhe, “dann muss man fast zu einer Helmpflicht kommen“, sagte der CSU-Politiker. Zurzeit tragen neun Prozent aller Radfahrer einen Helm.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare