Er wollte ein Auto kaufen

Mann vergisst 14.500 Euro an Tankstelle

Osterfeld - Mühsam hat ein Mann aus Polen Geld für den Autokauf in Deutschland gespart, seine Tasche mit 14.500 Euro aber ließ er an einer Tankstelle an der Autobahn 9 in Sachsen-Anhalt zurück.

Auf seiner Fahrt nach München bemerkte der 40-Jährige, dass seine Tasche nicht da war. Weil er aber glaubte, sie sei noch zu Hause, drehte er um und fuhr nach Polen zurück. Als er sie auch dort nicht fand, meldete sich der Mann bei der Autobahnpolizei. Dort erfuhr er, dass eine Tankstellen-Mitarbeiterin der Raststätte Osterfeld die Tasche am Dienstag entdeckt hatte. Wie die Autobahnpolizei Weißenfels am Freitag mitteilte, gab es für die ehrliche Finderin eine kräftige Umarmung und 450 Euro Finderlohn.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion