Wir zeigen seinen Führerschein

Bob Edwards (105) sitzt immer noch am Steuer

+
Der Führerschein von Bob Edwards aus dem Jahr 1925.

Ngataki - Von wegen ältere Menschen können nicht mehr Auto fahren. Bob Edwards ist stolze 105 Jahre alt und fühlt sich hinterm Steuer seines Mitsubishis noch immer pudelwohl.

Bob Edwards war in seinem Leben nur in einen einzigen Autounfall verwickelt und hat nur einen einzigen Strafzettel bekommen. Das ist deswegen erstaunlich, weil der 105-jährige Neuseeländer seinen Führerschein vor 88 Jahren gemacht hat und seitdem regelmäßig Auto fährt. Noch immer steigt er mindestens dreimal die Woche in seinen Mitsubishi, meist um einzukaufen oder Freunde zu besuchen. Gelernt hat er das Fahren 1925 in einem Wagen, der kein Lenkrad sondern einen Steuerhebel hatte.

Appelle, seinen Führerschein abzugeben, schlägt er in den Wind. „Ehrlich gesagt fühle ich mich nicht alt. Nicht wirklich“, sagt der älteste Autofahrer des Landes trotzig. Autofahren gehöre eben zu seinem Leben, betont der frühere Lastwagenfahrer. Hinzu kommt: Edwards besteht seit seinem 80. Lebensjahr die in Neuseeland alle zwei Jahre für ältere Fahrer vorgeschriebenen Seh- und Gesundheitstests.

Bob Edwards hat seit 88 Jahren seinen Führerschein.

Seine Frau Lesley denkt da anders. Die 91-Jährige hat sich zuletzt vor 30 Jahren hinters Steuer gesetzt. Bedenken, auf dem Beifahrersitz neben ihrem Mann Platz zu nehmen, hat sie nach eigenen Worten nicht - auch wenn er sein linkes Bein nach einem Hüftbruch kaum noch bewegen kann. Die pragmatische Lösung: Edwards fährt nun einen Automatikwagen, da reicht nach seinen Worten ein Fuß vollkommen aus.

Den Weltrekord hält Edwards mit seinen 105 Jahren übrigens nicht. Laut dem Guinnessbuch der Rekorde kurvte der US-Amerikaner Fred Hale bis zu seinem 108. Geburtstag im Jahr 1998 mit seinem Auto über die Straßen.

AP

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare