BaWü bremst Feldversuch mit Lang-Lkw

Berlin - Der eigentlich noch für diesen Sommer geplante Beginn des bundesweiten Feldversuchs mit Lang-Lkw wird zurzeit von Baden-Württemberg ausgebremst. Die Hintergründe:

Nach der von Schwarz-Gelb verlorenen Landtagswahl “macht Baden-Württemberg nicht mehr mit“, sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Andreas Scheuer, am Montag in Berlin bei einer Veranstaltung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). “Wir wollen das auf jeden Fall machen“, sagte Scheuer zur Haltung der Bundesregierung zu dem Versuch.

Eine der vorgesehenen Strecken, auf denen die “Gigaliner“ fahren sollen, ist aber die Nord-Süd-Autobahn A 7, die durch Baden-Württemberg führt. Scheuer beklagte, dass auch wiederholte Hinweise auf die angeblich bessere Umweltbilanz der Lang-Lkw die Haltung nicht ändern könnten. Er rechnete vor, dass zwei Lkw mit der Länge von je 25,25 Metern drei herkömmliche Lastzüge ersetzen könnten und damit eine bessere Umweltbilanz, gemessen an den Emissionen pro Tonnenkilometer, hätten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare