Ab Frühjahr 2020

Aston Martin Vantage kommt als Roadster

+
Frischluft-Flitzer: Den offenen Vantage will Aston Martin passgenau zum Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Foto: Aston Martin/dpa-tmn

Für Frischluft-Touren im Frühjahr hat Aston Martin etwas Passendes im Programm: Der Vantage geht 2020 als Roadster an den Start. Was bietet der Flitzer?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Aston Martin bietet auch den Vantage künftig als offenes Modell an. Der Roadster durchläuft gerade den finalen Entwicklungsprozess und soll im Frühjahr 2020 an den Start gehen, teilte der britische Sportwagenhersteller mit.

Zwar machte Aston Martin zur Technik des Zweisitzers noch keine Angaben. Doch wird sich der Wagen bis auf das elektrische Stoffverdeck und den etwas höheren Preis kaum vom mindestens 154 000 Euro teuren Coupé unterscheiden, das vor einem Jahr in den Handel gekommen ist.

Es wird also beim V8-Motor mit 4,0 Litern Hubraum und 375 kW/510 PS bleiben, der mit maximal 685 Nm Drehmoment an den Hinterrädern zerrt. Das sollte für einen Sprint von 0 auf 100 km/h in deutlich weniger als vier Sekunden und ein Spitzentempo von mehr als 300 km/h reichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare