TÜV abgelaufen: Knöllchen auch auf Privatgelände

+
Die Plakette auf dem Nummerschild und der Stempel im Fahrzeugschein zeigen den nächsten TÜV Termin an.

Mancher Autobesitzer will sich noch eine kleine Schonfrist verschaffen. Doch die Polizei darf die TÜV-Plakette eines Wagens auch auf einem Privatgelände kontrollieren und zwar unter einer Bedingung.

Denn Polizisten dürfen auch auf Privatgelände kontrollieren, wenn dieses nicht abgesperrt ist. Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Es handelt sich dann im Zweifel um öffentlichen Verkehrsraum, der jedermann zugänglich ist, auch und besonders Polizeibeamten.

Wenn die ASU 2 Monate überschritten wird: 15 Euro Strafe

Wenn der TÜV seit mehr als 8 Monaten abgelaufen ist: 40 Euro Bußgeld und 2 Punkte in Flensburg

Abgelaufene TÜV-Plaketten werden häufig auf diese Weise ermittelt. Der Kfz-Halter bekommt ein Verwarnungsgeld, denn ein zugelassenes Kraftfahrzeug muss grundsätzlich über eine gültige TÜV-Plakette verfügen, auch wenn es gar nicht oder nur selten im Straßenverkehr bewegt wird.

Es spielt keine Rolle, ob die Überprüfung im ruhenden oder fließenden Verkehr erfolgt. Wer sein Auto nicht mehr nutzen will, sollte es abmelden, gegebenenfalls nur vorrübergehend, rät der ACE.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

 (ampnet/jri)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare