Ausverkaufter Gig

Seltener Besuch: Konzert von Weezer im Kölner E-Werk

+

Köln - Sie haben sich rar gemacht in Deutschland, die vier Jungs der Band Weezer. Für zwei Konzerte ist die Band aus Kalifornien jetzt im Rahmen ihrer Europatour da gewesen, unter anderem in Köln - und diesmal werde es nicht so lange dauern, bis man sich wiedersehe, verspricht Frontmann Rivers Cuomo am Ende des rund 80 minütigen Auftritts in ausverkauften E-Werk.

Zu hören bekommen die Fans einen wilden Ritt durch die Jahre. Inklusive des Ende Oktober erscheinenden "Pacific Daydream" gibt es mittlerweile elf Alben, aus dessen Fundus die Alternative-Rocker schöpfen können. Die Songs des Debüts von 1994 kommen am besten an: "Buddy Holly" etwa gibt's zu hören, als Zugabe spielen die Musiker "Say It Ain't So". Vom Nachfolger "Pinkerton", dem wohl besten Album der Band, spielen Weezer lediglich einen Song, "The Good Life".

Konzert der Band Weezer in Köln

 Aber auch zahlreiche Stücke neueren Datums haben es in die Setlist geschafft, "Pork and Beans" etwa oder "Beverly Hills" und "Hash Pipe". Natürlich wird auch die neue Platte angeteasert: Vor allem "Weekend Woman" sticht da heraus.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.