Neue CD: Bo Saris: Gold

Bo Saris: Gold (Decca/Universal). Wenn das nicht Blue Eyed Soul ist, was dann? Der 33-Jährige Boris Titulaer, geboren inVenlo, Sieger einer niederländischen Casting-Show, sieht aus wie irgendein Boygroup-Sternchen. Aber er hat eine Stimme, die direkt ins goldene Zeitalter des Soul führt, und das macht sein Debütalbum „Gold“ zum Volltreffer.

Manchmal geht es in die Schmuserichtung seines Idols Bill Withers wie bei „Only God Knows“. Aber er kann auch fisteln wie ein Curtis Mayfield in seinen besten Tagen wie beim coolen Funk von „She’s On Fire“. Die Aufnahmen sind sorgfältig im Retrostil produziert. Stilistisch hält man die Tür zum Mainstream-Pop durchaus offen, bei „Does He Love You Better“ zum Beispiel, das einige Elemente der Beach Boys enthält. Dann aber bekennt er wieder „Can’t Beat The Old School“ und feiert eine Funkparty, und auch „Shoes“ lässt es schön krachen. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare