Neue CD: Nils Wogram Root 70 With Strings: Riomar

Nils Wogram Root 70 With Strings: Riomar

Nils Wogram Root 70 With Strings: Riomar (aWog/Edel). With Strings, mit Streichern, da kommen bei Jazzfreunden dunkle Gedanken auf. Damit versuchte die Plattenindustrie in den 1950er Jahren, Charlie Parkers wilde Improvisationen zu domestizieren. Der Posaunist Nils Wogram bezieht sich sogar auf Parker, zum Beispiel im Stück „Vacation Without Internet“, das Motive des Saxophonisten verarbeitet.

Wograms langjährige Formation Root 70 erinnert in der pianolosen Besetzung (Hayden Chisholm sax, Matt Penman b, Jochen Rueckert d) an Cool-Jazz-Combos. Aber die Jazzer musizieren nicht mit einem homogenen Klassik-Ensemble, sondern mit drei jazz-affinen Streichern, die immer wieder auch solistisch auftreten, zum Beispiel Gerdur Gunnarsdottir mit einem Violinsolo in „Riomar“. Und so verblüfft und erfreut diese Aufnahme mit einem unkonventionellen Wechselspiel zwischen kammermusikalischen Momenten und einem swingenden Motiv, bei dem man ans Modern Jazz Quartet denkt („Don’t Believe“). Man denkt an Bartok und Webern und den Third Stream, und dann kommen wieder sehr modernistische Augenblicke wie im Posaunensolo von „Playing The Game“. Eine fulminante Aufnahme, auf der neben Wogram auch Chisholm als Solist brilliert. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare