Neue CD: El Michels Affair: Return To The 37th Chamber

+
El Michels Affair: Return To The 37th Chamber

El Michels Affair: Return To The 37th Chamber (Big Crown Records/Groove Attack). Hinter El Michels Affair steht der Multi-Instrumentalist Leon Michels aus New York. Er hat schon mit Sharon Jones gearbeitet, mit Aloe Blacc, Dr. John, Lana Del Rey.

Vor allem aber auch mit seinen Idolen vom Wu-Tang Clan. Diese Platte ist vor allem eine Hommage an die Gruppe, die in den 1990ern dem Rap einen neuen Sound gab. El Michels Affair macht aus den Hits eine Art Filmscore im Low-Fi-Sound. Da brummen uralte Synthesizer, sphärische Frauenchöre summen, fuzzige Gitarren schrammeln hallige Motive, und ein rumpeliges Schlagzeug wummert funky Grooves. Manchmal hat man nur eine schräge Orgelmusik von anderthalb Minuten („Sipped Up“), manchmal trommelt sich nur einer kurz einen heftigen Funkgroove aus dem Leib („Drums for Sale“). Dann wieder greift El Michels Affair auf das Original „After Laughter (Comes Tears)“ zurück, das Wu-Tang für einen Song sampelte. Und die Gastsänger Lee Fields und Shannon Wise rekonstruieren sozusagen den Klang des alten, analogen Vinyltracks.

Wunderbar seltsame Musik, wie eine akustische Achterbahnfahrt durch B-Movies von Vorvorgestern. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.