Neue CD: Michael Wollny Trio: Weltentraum

Neue CD: Michael Wollny: Weltentraum

Michael Wollny Trio: Weltentraum (Act). Das ist nicht zu erwarten: Ein Hit von Pink steht neben Musik von Alban Berg und Wolfgang Rihm. Und alles klingt doch nach dem grandiosen Pianisten Michael Wollny, der sich nicht um kulturelle Grenzen schert.

Und so beginnt „Be Free, A Way“ von den Flaming Lips mit einem Rockgroove, ganz gradlinig und reduziert, um sich ekstatisch zu steigern und wieder zu verebben. Der Albumtitel weist Wollny als Romantiker aus, und tatsächlich macht er noch aus den abstraktesten Kompositionen Lieder, bei denen er den Flügel zum Singen bringt. Das kann wie eine konventionelle Ballade daherkommen, wie in Jon Brions „Little Person“. An Wolfgang Rihms „Hochrot“ (Vertonung eines Gedichts von Karoline von Günderode) verändert Wollny nicht viel, aber durch seine Rhythmisierung und die harmonische Verdichtung bekommt es hymnische Intensität, auch ohne Gesang. Wie er da die Melodie in Trillern aufbaut, ist pure Klangschönheit. Wollny unterscheidet nicht zwischen U und E. Weil sein Stamm-Trio em pausiert (Babypause der Bassistin Eva Kruse), musizieren er und Schlagzeuger Eric Schaefer mit dem US-Bassisten Tim Lefebvre. Schon der Anfang von „In Heaven“, einer Filmmusik von David Lynch, zeigt, was das bringt: Der Bass führt in einen unwiderstehlichen Bluesgroove, den die Mitstreiter umspielen und befragen. Ein Höhepunkt ist das abschließende „God Is A DJ“ mit Sänger Theo Bleckmann als Gast. Pinks Original definiert sich über Tanzbarkeit, den klar definierten Beat. Bleckmann baut langsam Spannung mit Obertonmodulationen auf, Wollny gibt den Harmonien mit zarten Cembalo-Akkorden Barock-Anklänge. Kunstvoll, virtuos, durchdacht, ein brillantes Album. -  Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare