Neue CD: Marie-Laure: Simplement La Vie

+
[

Von Ralf Stiftel ▪ Marie Laure: Simplement La Vie (NRW France). Marie-Laure Timmich lebt in Hamburg, aber dank ihrer französischen Mutter ist sie prädestiniert für diese CD, die leichtfüßig zwischen Jazz und Chanson balanciert.

Dabei beginnt sie mutig mit zwei eingängigen Eigenkompositionen. Im Titelsong „Simplement La Vie“ besingt sie überraschend optimistisch eine Trennung. Dann aber wechselt sie ins Standard-Fach, „Les Tapis Volants“, die fliegenden Teppiche, ist die französische Version von Dizzie Gillespies „Night in Tunisia“, und da kommen auch die Qualitäten ihrer souveränen Begleitband um den Pianisten Buggy Braun zur Geltung, sowohl beim mitreißenden Rhythmus als auch beim perlenden Solo. Anrührend deutet sie dann „La vie en rose“ und findet jenseits der Piaf doch neue Töne. „La Foule“, einen weiteren Piaf-Titel, lässt sie flink swingen, und Brels „Ne me quitte pas“ legt sie streckenweise als suggestiven Sprechgesang an. Am Ende singt sie die Ballade „It had to be you“ auf Englisch mit entzückendem Akzent. Nein, eine Dogmatikerin ist sie nicht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare