Neue CD: Joscho Stephan: Guitar Heroes

+
Joscho Stephan: Guitar Heroes

Joscho Stephan: Guitar Heroes (MGL Music Production/inakustik). „It’s gonna be take one!“ ruft Tommy Emmanuel, und dann kommt die berühmte fallende Basslinie. Sie nehmen sich Zeit, Emmanuel spielt das Thema von „Blue Drag“ bluesig, mit gebeugten Tönen, Joscho Stephan hüllt diese Melodie in die gefühlvollen Harmonien der zweiten und dritten Stimme.

Diese Version von Django Reinhardts großem Hit, gleich im ersten Anlauf perfekt, macht süchtig. Sie ist einer der Höhepunkte auf Stephans aktueller CD, für die der Gitarrist aus Mönchengladbach drei Gäste eingeladen hat. Neben dem australischen Gitarristen Emmanuel noch zwei Helden der Gipsy-Swing-Szene, Stochelo Rosenberg und Biréli Lagrène. Hier hört man in vielen Duetten (und einigen Nummern von Stephans Trio), wie abwechslungsreich und mitreißend Gipsy Jazz klingen kann. Manchmal spielen sie einfach nur übermütige Höchstgeschwindigkeits-Soli wie in „Blues For Tommy“. Dann wieder versenken sie sich ganz in Djangos Klangwelt, Lagrène und Stephan sind etwa in „Hungaria“ ganz nah beim Meister. Rosenbergs „Double Jeu“ atmet den Geist der Musette. Aber die vier Virtuosen sind auch offen für Smooth Jazz wie „Breezin’“, geben dem Beatles-Song „Something“ ein Country-Flair und haben ein Gefühl für einen Samba-Klassiker wie „Black Orpheus“.

Natürlich setzt das kollegiale Kräftemessen wunderbare Energien frei. Aber Stephan kann es auch ohne Unterstützung: Seine Version des Jimi-Hendrix-Hits „Hey Joe“ dürfte Rockfans staunen lassen, welche Power die unverstärkte Gitarre entwickelt. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare