Neue CD: Arkady Shilkloper / Vadim Neselovskyi: Lustrum

+
Arkady Shilkloper / Vadim Neselovskyi: Lustrum

Arkady Shilkloper / Vadim Neselovskyi: Lustrum (Neuklang/Bauer). Bei den „Songs My Parents Sing“ fühlt man sich ins 19. Jahrhundert versetzt, so sehr schwelgt Vadim Neselovskyi am Piano in spätromantischer Melodienseligkeit.

Bis er den Spielduktus in rhythmische Akkorde verändert und Arkady Shilkloper am Horn die Melodieführung übernimmt. Die Musik auf „Lustrum“ bewegt sich stets in diesen Grenzen, zwischen Kammermusik und Mainstream-Jazz, freilich immer im tonalen Bereich. Der russische Hornist Arkady Shilkloper, 60 Jahre alt, hat um 1990 mit einigen Duo-Platten mit seinem Landsmann Michail Alperin Furore gemacht. Seit fünf Jahren (im alten Rom war das ein Lustrum) spielt Shilkloper nun mit dem ukrainischen Pianisten Vadim Neselovskyi zusammen. Die sieben Stücke setzen das alte Konzept fort, vielleicht noch etwas süffiger und eingängiger.

Gut austarierter Wohlklang, einfallsreiche Improvisationen und nicht zu knapp Romantik, eingefangen in einer ungewöhnlichen Instrumentenkombination. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.