Neue CD:

+
- Foto: pr

Somi: The Lagos Music Salon (Okeh/Sony). Die wahren musikalischen Sensationen werden nicht auf Ansage produziert. Sie überraschen den aufgeschlossenen Hörer und kommen zum Beispiel aus dem nigerianischen Lagos. Da nahm die in den USA geborene Sängerin Somi ihr zweites Album auf.

(Okeh/Sony). Die wahren musikalischen Sensationen werden nicht auf Ansage produziert. Sie überraschen den aufgeschlossenen Hörer und kommen zum Beispiel aus dem nigerianischen Lagos. Da nahm die in den USA geborene Sängerin Somi ihr zweites Album auf.

Und das erweist sich bei jedem neuen Hören als reicher und tiefer. Über die Vermüllung Afrikas singt sie in „When Rivers Cry“. Das heißt: Zunächst mühen sich Kinder mit Versen, dann wird das mit Streicherklängen in einer Art Afro-Bartok-Moll überblendet, und dann erst meldet sich Somi zu Wort mit berührenden Zeilen über die weinenden Flüsse. Da stimmt auch der pathetische Chor, und Common zeigt, dass man für wirklichen Rap keine pseudocoolen Grooves aus dem Rechner braucht. Somi bezieht sich auf die große afrikanische Sängerin und Pianistin Nina Simone, deren Lied „Four Women“ sie als „Four African Women“ paraphrasiert, und ihre Modernisierung mit Scatgesang, nagelndem Funkbass und einem versponnenen Gitarrensolo bleibt dem Original stets treu. In „Brown Round Things“ leiht sie ihre Stimme einer Prostituierten, und ihr ergreifender Gesang wird vom Trompeter Ambrose Akinmuire kongenial umspielt. Oft montiert sie Klänge ein wie aus Dokus, Stimmen von Straßen zum Beispiel in „Two Dollar Day“, ehe sie den Song zu einem dezenten Reggae fortführt. Sie findet griffige Melodien, einprägsame Refrains, zuweilen auch treibenden Afro-Funk wie in „Lady Revisited“, bei dem Angelique Kidjo mitsingt und fette Bläsersätze Akzente setzen. Somi hat das Zeug zum ganz großen Star. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare