Kate und William: Angst vor Chaoten-Hochzeit

+
Kate Middleton und Prinz William wünschen sich eine traumhafte Hochzeit

London - Es soll der schönste Tag im Leben von Kate Middleton und Prinz William werden. Jetzt warnt die Polizei in London vor Chaoten, die die königliche Hochzeit stören könnten:

Update vom 27. März 2015: Welchen Namen wird das Geschwisterchen von Prinz George bekommen? Und welches Geschlecht soll das neue Royal Baby überhaupt haben? Wir haben die heißesten Gerüchte zum Nachwuchs von Herzogin Kate und Prinz William zusammengefasst.

Lesen Sie dazu auch:

Verhüten mit Kate und William

So feiert Prinz William Junggesellenabschied

Mehrere hundert Extremisten hatten sich vergangenes Wochenende unter die Menschenmassen gemischt, die in der Londoner Innenstadt gegen den harten Sparkurs der Regierung demonstrierten. Die Chaoten schlugen Schaufenster ein und bewarfen die Polizisten mit Ammoniakkapseln, ein Luxus-Kaufhaus wurde besetzt.

Glaubt man der Londoner Polizei, war das erst der Anfang der Krawalle. "Die Chaoten, die bei der Großdemonstration in London gewütet haben, planen die königliche Hochzeit am 29. April zu stören", zitiert der "Telegraph" den Polizeichef Bob Broadhurst.

Die Warnung richtet sich aber nicht nur an das Königshaus und seine Fans, sondern auch an die Extremisten. "Wir haben verschiedene Möglichkeiten am Tag der Trauung", sagte Broadhurst, der aber keine Details verraten wollte.

Bei den Krawallen am Wochenende wurden 31 Polizisten verletzt und 200 Randalierer festgenommen.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare