So geht’s für die Brautleute weiter

London - Nach der Hochzeit beginnt für William und Kate endlich das Ehe-Glück. Flitterwochen, Wohnung, Nachwuchs: Wir erklären, was auf die Brautleute jetzt zukommt.

Wohin geht’s in die Flitterwochen?

Das ist geheim, angeblich weiß nicht einmal Kate selber, wo die Reise hingehen soll. William will seine Frau überraschen. Zunächst soll das Paar wohl einige Tage in Balmoral Castle im schottischen Hochland verbringen. Von dort aus geht es dann an den geheimen Ort. Im Gespräch sind eine kleine Seychellen-Insel, ein Trip nach Kenia, wo William seiner Kate den Antrag machte, oder eine Reise an die Traumstrände Australiens. William hatte nach dem verheerenden Zyklon die Region Queensland besucht und angekündigt, möglicherweise in den Flitterwochen zurückzukehren.

London feiert sein Traumpaar - Die Fotos der Küsse

London feiert sein Traumpaar - Die Fotos der Küsse

Wo werden die beiden wohnen?

Den größten Teil ihrer Zeit werden William und Kate in ihrem walisischen Landhaus auf der Insel Anlesey verbringen. Dort ist William noch bis 2013 als Hubschrauberpilot stationiert. Während die beiden in London weilen, werden sie zunächst bei Prinz Harry unterkommen können – bis sie etwas passendes gefunden haben. Sie können auch bei der Oma einziehen: Queen Elizabeth hat ihrem Enkel angeboten, jederzeit im Buckingham Palast einziehen zu können.

Wann dürfen wir auf royalen Nachwuchs hoffen?

„Wir werden einen Schritt nach dem anderen machen“, hatte William vor der Hochzeit gesagt. Erst die Hochzeit, dann die Kinder also. Folgen William und Kate ihren königlichen Vorbildern, könnte alles recht schnell gehen. William wurde weniger als elf Monate nach der Hochzeit von Prinzessin Diana und Prinz Charles geboren. Charles selber ist sechs Tage vor dem ersten Hochzeitstag von Königin Elisabeth zur Welt gekommen – ein gewisser Druck lastet also auf William und Kate.

tz

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare